Datenschutz

Meine Gesundheitsberatung zielt darauf ab, Ihnen zu einer gesunden Lebensweise zu verhelfen. Die Beratung soll die Lücke zwischen Arzt und Patient schließen, nicht den Arzt ersetzen. Wichtig für Sie ist zu wissen, dass ich kein Arzt, Heilpraktiker oder Psychologe bin und nicht diagnostizieren oder therapieren darf. Ich verpflichte mich, alle Informationen vertraulich zu behandeln und etwaige Unterlagen zu vernichten, wenn Sie dies wünschen.

Datenschutzerklärung Gemäß Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) möchten wir Sie über die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten und ihre diesbezüglichen Rechte informieren:

  1. Verantwortlich für die Verarbeitung der Kundendaten:

Selina Brandt, Tel. +49 (0)176 - 60324908, Email: selina.brandt@online.de. Ein ständiger Vertreter und/oder Datenschutzbeauftragter ist nicht vorhanden.

2. Inhalt & Zweck der Erhebung und Speicherung von Daten:

Ihre personenbezogenen Daten werden zum Zwecke der Gesundheitsberatung sowie zur Abrechnung der Leistungen erhoben und im Computer sowie in den handschriftlichen Kundenakten gespeichert. Dies sind: Anrede, Vorname, Nachname, Ggf. Anschrift, Telefonnummern, eMail-Adresse, Informationen, die für die Beratung notwendig sind, insbesondere Gesundheitsdaten, wie Symptome, Befunde, Diagnosen, behandelnde Ärzte und Heilpraktiker, Medikation, Therapievorschläge usw. Die Datenverarbeitung erfolgt auf Ihre Veranlassung als Kunde hin und ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b und Art. 9 Abs. 2 lit. a und h DSGVO um Sie als Kunde identifizieren zu können, Sie angemessen beraten zu können, zur Korrespondenz mit Ihnen, zur Rechnungsstellung und zur beidseitige Erfüllung von Verpflichtungen aus der Erklärung zur Gesundheitsberatung erforderlich.

3. Weitergabe von Daten an Dritte:

Soweit dies nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung der Erklärung zur Gesundheitsberatung erforderlich ist, können Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben werden. Im Falle steuerlicher Bearbeitung oder rechtlicher Auseinandersetzungen (z.B. Haftungsfragen oder Forderungsstreitigkeiten) können die dafür notwendigen Daten an entsprechende Berufsträger, Gerichte und Versicherungen weitergegeben werden. Die weitergegebenen Daten dürfen von den Dritten ausschließlich zu den genannten Zwecken verwendet werden. Die sich aus der Beratung ergebende Schweigepflicht bleibt unberührt. Soweit es sich um Daten handelt, die der Schweigepflicht unterliegen, erfolgt eine Weitergabe an Dritte nur in Absprache mit Ihnen. Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen Zwecken findet nicht statt.


4. Aufbewahrung der Daten:

Eine Pflicht zur Aufbewahrung Ihrer personenbezogenen Daten besteht für die Gesundheitsberatung nicht. Sie werden nur solange aufbewahrt, wie es für die Beratung erforderlich ist. Die Daten werden grundsätzlich nur durch den Gesundheitsberater eingesehen und verarbeitet.

5. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung:

Die Erklärung zur Gesundheitsberatung zwischen Berater und Kunde, Art. 6 Abs. 1 b) Art. 9 Abs. 2 f), h) i.V. m. Abs. 3 DS-GVO und 3 22 Abs. 1 Nr. 1 b) BDSG.

6. Ihre Rechte als Betroffener:

Sie haben das Recht gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen; dies kann zur Beendigung der Beratung führen; gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbez. Daten zu verlangen; gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen; gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist; gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbez. Daten zu verlangen; gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbez. Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, gegen Zusendung eines frankierten Umschlags zurück zu erhalten.

7. Widerspruchsrecht:

 Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine eMail an uns.

8. Kontaktaufnahme/Email:

Eine sichere Kommunikation über eMail kann nicht gewährleistet werden. Emails können abgefangen und gelesen werden. Ein Grundschutz ist die sogenannte SSL/TSL-Verschlüsselung. Dennoch können eMails abgefangen und gelesen werden. Wenn Sie einer eMail Kommunikation zustimmen oder Gesundheitsdaten per eMail an uns versenden kann ihre Datensicherheit nicht gewährt werden.

Zustimmen